20140220

[1.PCS Parafly Club] Das schon traditionell zu nennende PCS Retterwurf Seminar bei der FS GP 19.1.14

source: 1.PCS

Inline-Bild 1

Tradition No. 1: ausgebucht durch 23 Teilnehmer
Tradition No. 2: Wolfgangs Brezeln und die Caprisonne :-)
Tradition No. 3: Klaus Irschik und Didi von der FS GP
Tradition No. 4: Wieder in der Kornberghalle in Dürnau

Jetzt kommen ein paar kleine Abweichungen zur Tradition :-)
1. Erfreulich viele Erstteilnehmer 
2. Claudi von der FS GP war als Unterstützung auch mit dabei
3. Meine Karin hatte diesmal keine Lust. Sie saß lieber auf der Terrasse in der Sonne (kann man nach 7 Jahren regelmäßiger Teilnahme sich aber auch mal gönnen )

Wie gewohnt hat sich der PCS in sehr großer Anzahl in Dürnau bei der FS GP versammelt, um nicht nur das bisher Bekannte, sondern auch neue Erkenntnisse und Informationen über Retter und deren Funktion, nämlich dem Werfen im Notfall, mit sehr großem Interesse anzuhören.

Klaus Irschik ließ keinen Zweifel darüber aufkommen, wie wichtig es ist, das ein Retter nicht nur funktioniert, sprich sauber aufgeht, sondern auch richtig geworfen wird.

Schnell ist der Pilot schon mal in einem Spiralsturz und wenn er/sie dann „das Tor“, sprich den freien Luftraum, nicht trifft, dann wird aus dem geplanten Retterabgang eventuell ein endgültiger Abgang…:-)
Traditionell hatte jeder Teilnehmer 3mal die Chance seinen Retterwurf zu üben. Dazu ließ Klaus uns alle jedes mal ganz schön heftig durch die Halle wirbeln.

Kommentar vieler Erstteilnehmer: „das hätte ich nie gedacht, dass das so abgeht….“
Körperspannung und Konzentration waren angesagt. Spätestens nach dem 2. Anlauf wurde aber schon an den Feinheiten gefeilt. Die Tipps und Tricks die Klaus uns gab, waren nicht nur hilfreich, sondern können auch im Ernstfall lebensrettend sein.
Resümee der Veranstaltung:

Es lohnt sich jedes Jahr wieder dabei zu sein.
Sicher ist das grundsätzliche Prinzip das gleiche, aber es gibt jedes Jahr neue Erkenntnisse zum Thema Retter und deren Systeme, sowie zum Gebrauch.

Mit diesen Erkenntnissen gestärkt sollte der PCS in 2014 sicher in die neue Saison starten können.
Ach übrigens: der Spaßfaktor war auch bei der Sache und das erstaunte Zuschauen, wenn beim letzten Wurf, auf Wunsch, der Rettungsschirm auch mal aufgeht.

Die Farbkombinationen der Rettungsschirme waren z.T. recht interessant. :-) :-)
Wolfgang M.

Keine Kommentare:

Kommentar posten