20140925

[1.PCS Parafly Club] Annecy (Ersatz für Friaul) 1.-7.9.14

source: 1.PCS


Die erste Septemberwoche sollte es für uns nach Gemona gehen. Soweit der Plan...

Ein pünktlich zum Wochenende aufziehendes Wetter mit sehr fragwürdigen Aussichten für das angepeilte Reiseziel im Nordosten von Italien hat uns die Abfahrt erstmal auf Montag morgen verlegen lassen. Beim sonntäglichen Wettercheck war die Prognose für die ganze Woche noch durchwachsener als zuvor.

Auf Besserung hoffen und auf gut Glück in den Regen fahren? Resignieren, absagen und daheim bleiben? Doppel Nö!!
Anke kam auf die einfachste Lösung - In den Westen!!

Wir planten ganz pragmatisch um und fuhren kurzerhand der Sonne und dem guten Wetter entgegen. So sollte uns unverhofft Annecy diese Woche Flugspaß und Erholung bringen.

Bei der Anreise wurde diese Entscheidung mit jedem Kilometer in Richtung Ziel bestätigt. An die Stelle von grauem Himmel trat immer mehr blauer Himmel mit fluffigen Wölkchen und strahlender Sonne.

Angekommen schreckte uns lediglich der doch relativ starke Talwind vom sofortigen losstarten zum direkten Einfliegen ab. Das warmfliegen wurde auf den nächsten Morgen verlegt. Von den vielen Campingmöglichkeiten nahmen wir den Camping International du Lac Bleu direkt am See und bereuten es nicht diese Wahl getroffen zu haben.

Die Straße nach Doussard kommt einem zwar morgens vor, als führe sie direkt vorm Zelt vorbei, aber die Super Lage am See und Aussicht auf den Startplatz entschädigen dafür allemal. Platz und Sanitärräume sind soweit in Ordnung.

Im Frühtau zu Berge ging es am nächsten morgen Richtung Landeplatz und Shuttle. Eile war zwar nicht zwingend notwenig, wir haben uns trotzdem nicht davon abbringen lassen früh zu fliegen :-)

Die Bedingungen waren noch etwas labil von dem vorausgegangenen Fronteneinfluß. Bei strahlender Sonne und perfektem Schönwetter auch flugtechnisch sehr gut. Es wurde in der Tat ein sehr schöner Flugtag! Alleine ist man zwar nicht gerade am Startplatz und in der Luft, das verwundert bei dem schönen Panorama und den guten Flugmöglichkeiten aber auch nicht.

Bei der abendlichen Selbstversorgung glänzten sowohl Campingneuling wie auch geübte Camper(in) mit routinierten, optimalen Abläufen.

Da der nächste Tag (Mittwoch) stabiler als der Vortag daherkommen sollte wurde dieser Tag für die Erkundung zwar nicht ganz nahegelegener, aber dafür sehr vielversprechender Startplätze in der Umgebung genutzt. Leider waren wir aber zu spät dran, die Bergbahn sowohl am Grand Bornand als auch in La Clusaz waren seit dem vorhergehenden Wochenende geschlossen.

Das beeindruckende Panorama auf die Araviskette konnten wir dennoch genießen. Hier sollte man auf jeden Fall mal bei laufenden Bahnen herkommen. Guter Plan wäre bestimmt auch ein Hike and Fly auf die Aravis-Kette - Stoff für ein anderes Mal. Für dieses Mal ging es weiter an den Genfer See mit der Saleve, dem Hausberg. Aussichtstechnisch wunderschön, fliegerisch an diesem Tag leider nicht ganz optimal. Trotzdem wurde natürlich geflogen. Bei sehr günstigem Bahnpreis mit Wiederholungsmöglichkeit. Nach dem zweiten Flug in den Sonnenuntergang ging es spät zurück zum Basecamp wo die Selbstversorger sich verpflegen konnten und die Auswärtsesser eine noch geöffnete Futterstelle aufsuchten.

Außerdem vergrößerte sich die Truppe um zwei weitere Nachzügler. Familiär bedingt konnten sie nicht von Anfang an mit dabei sein, haben sich die Chance zur Ausfahrt aber nicht nehmen lassen.

Donnerstag wurde es wieder etwas labiler und es wurde wie Dienstag ein herrlicher Flugtag über dem Lac de Annecy. Es gab sehr schöne Flüge. Man mußte nur im Getümmel etwas auf den Verkehr achten :-)

Was einen zum Teil schon verwundern kann…
.. es blieb zum Glück alles im grünen Bereich ohne ernste Zwischenfälle!

Freitag wurde nochmal geflogen bis der Arzt kam. Leider schon etwas stabiler staute es sich dann teilweise doch ganz gut in den tragenden Zonen an den Schlüsselstellen zum Einstieg. Wenigstens sah man durch die vielen Dummies gleich wenn es wo gut hoch ging.





Samstag war der erste Tag für die französische Liga bei sehr guten Flugbedingungen. Das Wochenende jedoch, war unser Schlussakkord für diese Ausfahrt.

Fazit: Als Annecy-Neuling ist man sehr beeindruckt von See und Bergen rundum! Sehr gute Flugmöglichkeiten was allerdings nicht gerade ein Geheimnis ist!

Jens

Hier gibts noch ein paar Bilder...


Keine Kommentare:

Kommentar posten