20140615

[1.PCS Parafly Club] Sillian 18.-21.4.14 – ein bisschen Skifahren, wenig Fliegen und viel schöner Urlaub!

source: 1.PCS


v.l.n.r.: Sandra, Anna, Sabine, Simone, Stefan, Tanja, Ewald, Rüdiger, Tina, Andreas, Jürgen, Thomas, Martin, Lothar, Regine

Über Ostern fand wieder die bei Fliegern und Bodenpersonal beliebte Tour nach Sillian im Pustertal statt.  Flieger lockt das jährlich zu dieser Zeit stattfindende Testival der örtlichen Flugschule Blue Sky, sowie ein ausgedehntes Streckenfluggebiet rund um den gemütlichen Ort an der Drau.

Den Begleitpersonen stehen neben sinnvollen Betätigungen wie der Beförderung der Flieger zu Startplätzen bzw. Rücktransport nach
Außenlandungen, Rettungsaktionen und Verpflegung am Landeplatz (gell Tanja!) zahlreiche Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung. Erwähnt seien  landschaftlich reizvolle Wanderungen in ein nahegelegenes Naturschutzgebiet oder zum Start-platz Stalpen, Skifahren in mehreren kleineren oder größeren Skigebieten (mit und und ohne Rentiere!) sowie danach der legendäre Eiskaffee auf der Sonnen-Terrasse des Hotel Gesser. 
Diesen konnten wir in diesem Jahr nur am Freitag genießen, dem einzig richtigen Flugtag in diesem Jahr. Von da an ging es bergab - 
sowohl thermisch als auch wettermäßig gesamt.

So vertrieben wir uns die Zeit mit Spaziergängen, Skifahren etc., um all die Kalorien abzutrainieren, die wir beim köstlichen Frühstück und dem delikaten Abendmenü im Hotel Gesser zu uns nahmen. Ob köstliche Süppchen, Steaks, Apfelstrudel, Kaiserschmarren (beides auf Wunsch gerne mit Vanilleeis) - uns wurde von Markus jeder Wunsch förmlich von den Augen abgelesen. Sowieso lebt die ganze Wirtsfamilie Gastfreundschaft, die von Herzen kommt. Deshalb war es auch nicht ganz so schlimm, dass das „Urlaub-machen und nicht das Fliegen im Vordergrund stand.

Rechtzeitig zu unserer Abreise  wurde das Wetter wieder besser! Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir ins Stubaital für einen Abschlussflug bei bestem Flugwetter. Leider war die Bahn Ende der Saison bereits geschlossen,  genau wie an den 4 weiteren Stationen, die wir auf der Heimreise ansteuerten. 
Endlich erreichten wir den Breitenberg(?): Bergbahn geöffnet, Wetter inzwischen aber schlecht - Gewitter im Anzug! So kann es gehen. Deshalb endete unsere Osterausfahrt so gemütlich wie sie begonnen hatte - mit einem Eiskaffee auf einer Sonnenterrasse.

Simone

 

Hier gibts noch ein paar Bilder...



Keine Kommentare:

Kommentar posten