20140615

[Gleitschirmclub Kraichtal] Horn Man Cup 2014

source: Gleitschirmclub Kraichtal

Von langer Hand geplant:

1. Derdinger Horn Man Cup 2014

Bereits im Dezember anberaumt dauerte es doch wetterbedingt bis zum 16. Februar, bis dieses neue Format seine Premiere erleben konnte.


Unser vereinseigener Erfinder Karle „Aupperle" Wässerer hat im stillen Kämmerchen eine neue Dimension des Wettbewerbs erschaffen, den Derdinger Horn Man Cup gekoppelt mit einer Glühweinparty. Die Challenge lautet:
Komm zum schönsten Aussichtspunkt in Oberderdingen, dem Derdinger Horn, starte, fliege, lande, laufe ( zurück zum Startplatz ). Und dann starte wieder, so oft wie möglich. Auf dem Weg zurück zum Startplatz gibt es einen Wegpunkt mit Briefkasten, dort werfe die Startkarte ein, als Beweis, dass Du Deine Aufgabe erfüllt hast. Wer die meisten Startkarten eingeworfen hat, ist Sieger.

Offizieller Beginn war geplant um 10.30 Uhr, da wehte jedoch noch ein zu strammer Wind, der allenfalls für zerzauste Haare sorgen konnte. Doch gegen 13 Uhr ließ der Wind nach und der Wettbewerb begann. Es gab quasi einen Massenstart. Einer nach dem Anderen startete raus und steuerte die Landewiese an. Dort gelandet wurden die Schirme zügig zusammengelegt und verpackt. Auf dem direkten Weg ging es den Weinberg wieder hoch, auf halbem Wege stand die Box, in welcher der Pilotenzettel eingeworfen werden musste. Der Wind frischte wieder auf, so dass gegen 15.00 Uhr erstmal eine Pause eingelegt wurde. In der Grillhütte gab es eine Stärkung mit Steakwegg und Würschtle. Um 16.00 Uhr wurde das Startfenster geschlossen, daher hatten sich die Favoriten um 15.45 Uhr noch mal angeleint und standen startbereit am Berg. Der Wind ließ leicht nach und alle sind noch mal raus.

Neun Piloten mit insgesamt 27 Flügen waren das eindrucksvolle Ergebnis des Tages. Oli, Bodo, Werner Blitzi, Dieter, R. Abel, Rüdi, Andi, Detlef und Werner von Karlsruhe. Der fitteste und durchtrainierteste Jumper und Walker in unseren Reihen ist … TUSCH ....Dieter mit 5 Durchgängen auf dem ersten Platz. Den zweiten Platz mit vier Durchgängen teilen sich Detlef und Oli. Der dritte Platz mit je drei Durchgängen belegten Bodo und Werner aus Karlsruhe Vogel.

Die Siegerpreise waren natürlich Sekt und Rebensaft aus den von uns überflogenen Weinbergen. Die anderen Piloten erhielten als Trostpreis eine ADAC Landkarte ( hoffentlich ohne Manipulationen bei den Ortsnamen ;) Gegrilltes, Glühwein, Gerstensaft, Antialkoholisches und Partystimmung mit Après-Fly-Musik trugen zu einem gelungenen Tag bei.

Danke an alle, die an diesem Tag vorbereitet und mitgeholfen haben. Wir sind eine klasse Truppe und der Beweis dafür, das 80 Höhenmeter unglaublichen Spaß machen können.

Mehr Bilder gibt es HIER



Keine Kommentare:

Kommentar posten